In Zusammenarbeit mit dem Sozial-Projekt "Huapi" (chil. Insel) führen wir verschiedene tiergestützte Interventionsangebote für und mit sozialen Trägern durch, die durch die Patengelder und einem Teil unserer Einnahmen mitfinanziert werden.



Unsere aktuellen Projekte:

Tagesstrukturierende Fördermaßnahmen:

In Kooperation mit der soziotherapeutischen Einrichtung Haus Noah in Bad Orb findet seit 2014 an 5 Tagen die Woche eine tiergestützte tagesstrukturierende Fördermaßnahme für aktuell 8 Bewohner der Einrichtung statt. Die Teilnehmer konnten meist in bestehenden Hilfesystemen nicht erreicht werden und waren nur wenig ansprechbar oder für eine Teilhabe in der Gesellschaft zu motivieren. Die meisten Teilnehmer sind in Geist und Körper durch unterschiedliche Erkrankungen stark eingeschränkt Erst durch die Arbeit mit und um die Tiere konnten sie wieder-oder auch erstmals- erlernen was es heißt Verantwortung zu übernehmen, für sich und andere, konnten wieder erfahren was es heißt am Leben zu sein.
Die Versorgung der Tiere steht an oberster Stelle, sie pflegen die Weiden, helfen mit wenn Kindergärten oder andere Besuchergruppen zu Gast sind. Keiner hat in den 2 Jahren auch nur einen Tag gefehlt.
Die Gruppe ist zu einem starken Team zusammengewachsen, die sich mittags am offenen Feuer gemeinsam ein Mittagessen zubereitet, aus frischen Lebensmitteln die wir überwiegend selbst angebaut haben.

Dieses Angebot wird im Moment im Schwerpunkt Hilfe für Menschen mit psychischen Erkrankungen erweitert und findet in Einzel-oder Kleinstgruppenförderung statt.



Hilfen für Menschen mit Handicap

Vor allem unsere Großkamele wissen durch ihr feines Gespür genau worauf es in Begegnungen mit behinderten Menschen ankommt. Wenn unser Dromedar Massoud sich vor den Rollstuhl eines Mädchens mit starker Spastik legt, den Kopf auf ihren Beinen und das erste mal seit Wochen ein Strahlen in ihren Augen zu sehen ist, können wir als Begleiter nur dankbar sein dies mitzuerleben. Oder wenn unsere kleine Trampeltierstute Lily beharrlich und ruhig auf dem Sand liegt und auf eine Berührung durch den autistischen Jungen wartet, dem dies erst nach 30 Minuten gelingt weil ihn die schnellen Handlungsaufforderungen im Leben überfordern, so ist das kaum mit Geld zu bezahlen.



Apfelsaftprojekt

Während der diesjährigen Apfelsaison erntete das Projekt Sultan in Gründau-Breitenborn gemeinsam mit Bewohnern der therapeutischen Einrichtung Haus Noah ca. 2500kg Äpfel, alle in bester Reife und handverlesen. In der Kelterei Trageser wurden die Äpfel zu "Süssem" und "naturtrüben Apfelsaft" verarbeitet, haltbar gemacht und für uns in Flaschen gefüllt.
Dieser steht nun bereit für den Verkauf an jedermann.
Der Verkaufserlös fließt in ein neues Sozialprojekt 2016. Ebenfalls gemeinsam mit dem "Haus Noah" aus Bad Orb soll auf dem Gelände der alten Getreidemühle ein Lehmofen entstehen, in dem wöchentlich Brote und Kuchen gebacken werden. Da es in Breitenborn keine Einkaufsmöglichkeiten mehr gibt soll dies ein Beitrag sein den weniger mobilen Einwohnern frisches Brot im Ort zur Verfügung zu stellen und damit etwas an die Einwohner zurückzugeben, die uns mit unseren Tieren so herzlich aufgenommen haben.

Wir hoffen auf reichlich Apfelsaft-Interessenten!!



Bienen im Mühlengarten

Der Mensch könnte nicht existieren ohne Bienen, ohne ihre Blütenbestäubung gäbe es nichts. Da die Population der nichtindustriellen Bienen stark nachgelassen hat möchten wir uns an deren Erhalt beteiligen. Im Mai 2016 ist unser erstes Bienenvolk im Mühlengarten eingezogen. Es wird von einem Hobbyimker mitbetreut…



Hilfe für Tiere in Not

Kamelen und Lamas in Not geben wir hier ein neues und lebenslanges Zuhause. Vor kurzem ist unser Trampeltier-Senior Herr Samson bei uns eingezogen, nachdem er vom Veterinäramt beschlagnahmt wurde. Ein echter Schatz!
Ein herzliches Willkommen auch unseren neuen Lamas, dessen Vorbesitzer wegen eines Schlaganfalls leider nicht mehr für sie sorgen konnte.
Hier gibt es für jeden „tierischen Mitarbeiter“ Aufgaben die die unterschiedlichen Stärken ins Licht rücken.
Aktuell leben bei uns 20 Lamas, 3 Großkamele, 3 Pferde, 9 Schafe, Hühner, Hunde, Katzen und Hasen.

Im Moment werden für eventuelle Neulinge Gehege und Unterkünfte gebaut- 5 Kamele aus einem ehemaligen Zirkus warten auf eine Einzugsmöglichkeit.



Alte Mühle Breitenborn-unser neustes Projekt

Eins der historischsten Gebäude im Ort-die alte Mühle. Seit Mitte des 16. Jahrhunderts wurde hier Getreide gemahlen, Mitte der 80er stillgelegt. Seit 4 Generationen im Besitz der Familie Barget sollte diese aufgrund fehlender Nachkommen verkauft werden. Gemeinsam mit einer Freundin und dem großzügigen preislichen Entgegenkommen von Herrn Barget konnten wir dieses denkmalgeschützte Anwesen 2015 übernehmen. Das ehemalige Müller-Wohnhaus wurde komplett saniert und zu einem kleinen Gästehaus mit 4 Doppelzimmern, der „Guten Stube“ und Küche umgestaltet. Der Geist der Bargets soll durch einzelne historische Möbel erhalten bleiben die mit neuem Inventar ergänzt werden sollen. Wir sehen es als unsere Aufgabe an das 4-stöckige Getreidemühle für die nachkommenden Generationen zu erhalten. Alle historischen Maschinen sind dort erhalten und wollen von uns gepflegt und zu neuem Leben erweckt werden. Dies wird ebenfalls durch die Zusammenarbeit mit sozialen Gruppen erfolgen. Finanzielle Unterstützung erhoffen wir uns durch Ausstellungen von regionalen Künstlern im Mühlengebäude und der Vermietung des Gästehauses und der kleinen Weinscheune.